Michael Link

Rede zum G7-Gipfel in Kanada

"Wenn ein US-Präsident mit der Abrissbirne durch die nach 1990 gemeinsam mit den USA aufgebaute multilaterale Weltordnung fegt, dann muss das Konsequenzen haben.

Denn multilaterale Handelsforen und internationale Organisationen wie die UN brauchen wir aus einem ganz einfachen Grund: weil in unserer hypervernetzen Welt Alleingänge die Sicherheit aller aufs Spiel setzen.

Für die Freien Demokraten steht fest: Die EU muss gerade nach diesem „G7 minus 1-Gipfel“ noch viel entschiedener als Garant der multilateralen Weltordnung auftreten. Und dafür gibt es eine klare To-Do-Liste."

Die ganze Rede finden Sie hier (4 Minuten):